Stat Profile Prime® Analysegerät

Die neue Definition für Benutzerfreundlichkeit bei Tests für die Intensivmedizin
Measures: pH   PCO2   PO2   Na   K   Cl   iCa  Blutzucker   Laktat    Hämatokrit

Stat Profile Prime Analysegeräte verbinden die revolutionäre Mikroelektronik der Kommunikationstechnik mit der innovativen MicroSensor Card-Technologie von Nova Biomedical – für ein kompakteres, schnelleres und leistungsfähigeres Analysegerät, das gleichzeitig benutzerfreundlicher und kostengünstiger ist.

Wartungsfreies Kassettensystem

Das einzigartige Kassettensystem des Stat Profile Prime besteht aus einzelnen Kassetten für Sensoren, Kalibratoren und flüssigkeitsbasierten Qualitätskontrollen (QK).

Maximale Verfügbarkeit des Analysators

Einzelkassetten erhöhen die Betriebsbereitschaft des Analysegeräts im Vergleich zu kombinierten Sensor-/Kalibrator-Kassettensystemen deutlich.

Wechsel der Kalibratorkassette in wenigen Sekunden

Die einzelnen Kassetten sind sofort betriebsbereit und können in wenigen Sekunden gewechselt werden. Mithilfe der RFID-Technologie für Kassetten werden die Installationszeit, das Installationsdatum, die Chargennummer, die Testparameter und die Nutzung der Kassetten automatisch erfasst. Durch den ausschließlichen Austausch einer Kalibratorkassette, die keine Aufwärmzeit benötigt, können im Vergleich zu einer zwei- bis vierstündigen Wartezeit bei Systemen mit kombinierten Kassetten erhebliche Einsparungen bei der Verfügbarkeit des Analysators erzielt werden.

Einzelne Kassetten sparen Kosten

Einzelne Kassetten bieten eine kostengünstige Alternative zur Inflexibilität und Verschwendung von kombinierten Kassettensystemen. Beispielsweise erfordert ein Analysegerät, das an einem Ort mit hohem Durchsatz eingesetzt wird, weniger Sensorkassetten als Kalibratoren, jedoch ist dies an einem Ort mit niedrigem Volumen umgekehrt. In beiden Fällen werden die Kosten durch Verwendung der einzelnen Sensor- und Kalibratorkassetten des Stat Profile Prime Analysegeräts reduziert, die im Vergleich zu kombinieren Kassettensystemen keine Verschwendung verursachen.

MicroSensor-Kartentechnologie

Genauigkeit
Alle Stat Profile Prime Tests nutzen die erprobte Biosensor-Technologie von Nova im miniaturisierten Sensorkartenformat.

Konstante Notfall-Bereitschaft
MicroSensor-Karten verfügen über flexible Konfigurationen:

  • 200 Proben
  • 400 Proben

MicroSensor-Karten werden automatisch kalibriert und sind stets zur sofortigen Analyse bereit.

Gerinnselschutz
Der spezielle Clot Block™ Probendurchflussweg dient dem Schutz der Sensorkassetten vor Blockierung durch Blutgerinnsel.

Schnellster Austausch
MicroSensor-Karten können in weniger als der Hälfte der Zeit ausgetauscht, aufgewärmt und kalibriert werden als andere Kassettensysteme, die mehr als eine Stunde Kalibrierzeit erfordern und aufgrund von Drift, häufigen Neukalibrierungen und reduziertem Durchsatz für noch längere Zeit instabil bleiben können.

Automatisierte, unmittelbare, flüssigkeitsbasierte Qualitätskontrolle

Unmittelbare flüssigkeitsbasierte QK ist der einzige zuverlässige Test für Analysegeräte
In den USA sehen Bundesvorschriften (Clinical Laboratory Improvement, CLIA) das Auslaufen elektronischer QK vor und schreiben stattdessen eine unmittelbare flüssigkeitsbasierte QK vor. Das Stat Profile Prime Analysegerät kombiniert automatische unmittelbare, flüssigkeitsbasierte QK mit kontinuierlicher elektronischer Selbstüberwachung, um Genauigkeit und kompromisslose Qualität im Labor zu gewährleisten.

QK-Kassetten mit drei Stufen automatisieren die tägliche QK
QK-Kassetten enthalten einen Vorrat flüssigen QK-Materials für 30 Tage. Die Kontrollen werden automatisch in den vom Benutzer festgelegten Abständen ausgeführt. Eine optionale QK-Sperre deaktiviert Analyten, die nicht innerhalb der QK-Grenzen liegen.

Mit CLIA konforme, gebrauchsfertige QK
Das automatisierte QK-System des Stat Profile Prime ist mit den neuesten CLIA-Anforderungen konform.1 Flüssigkeitsbasierte Qualitätskontrollen folgen demselben Weg wie die Blutprobe und bestätigen den gesamten analytischen Prozess für jeden Analyten auf mehreren Konzentrationsstufen. Statistische QK-Werte werden automatisch gespeichert.

Volle Automatisierung
Die Ausführung von Qualitätskontrollen ist einer der zeitaufwändigsten Aspekte von Tests in der Intensivmedizin. Die automatisierte, unmittelbare QK des Stat Profile Prime Analysegeräts spart pro Woche mehrere Stunden Zeit. Dadurch wird der Bedarf für die Entwicklung, Implementierung und Dokumentation einer langwierigen, risikobasierten Qualitätsbewertung und eines individuellen QK-Plans eliminiert.

Zusätzliche Qualitätsüberwachung

Das Stat Profile Prime überwacht zusätzlich zur flüssigkeitsbasierten QK den Status und die Leistungsmerkmale aller Analysekomponenten (u. a. Sensoren, Reagenzien, Kalibrierung, Probenintegrität, Software und Elektronik) und bietet so für jede einzelne Probe die Gewährleistung einer korrekten Leistung des Geräts in Echtzeit.

10 intensivmedizinische Tests mit Ergebnissen in 60 Sekunden

  • pH   PCO2   PO2   Na   K   Cl   iCa   Blutzucker  Laktat  Hämatokrit
  • Hoher Durchsatz: bis zu 45 Proben pro Stunde
  • Mikroproben aus arteriellem, venösem oder Kapillarblut: 100 Mikroliter für das volle Menü

Bidirektionale Konnektivität

Die bidirektionale Software des Stat Profile Prime lädt Patienten- und QK-Ergebnisse unter Verwendung der ASTM- oder POCT1-A2-Datenformate an ein Krankenhaus- (KIS) oder Laborinformationssystem (LIS) hoch. Die bidirektionale Schnittstelle ermöglicht außerdem das Herunterladen von Testanforderungen, Patienten-IDs und demografischen Patientendaten vom LIS oder KIS auf den Stat Profile Prime. Die Software sorgt dafür, dass vollständige, genaue Testdaten nahtlos in der Krankenakte aufgezeichnet werden. Dazu gehören auch umfassende Cybersicherheit und Verschlüsselung, die die patientenbezogenen Gesundheitsinformationen (PHI) schützen und eine zusätzliche Sicherheitsebene zur Abwehr unzulässiger Zugriffsversuche auf ein Krankenhausnetzwerk bieten.

Sichere, einfache, schnelle Bedienung

Spritzen können zur berührungsfreien Probenentnahme auf einen Anschluss aufgesteckt werden.
Proben aus Kapillarröhrchen können ohne zusätzlichen Adapter berührungsfrei entnommen werden.
Proben können direkt aus Röhrchen angesaugt werden, wodurch kein Umfüllen der Probe in eine Spritze oder ein Kapillarröhrchen erforderlich ist.
Ringversuchsampullen für die Qualitätskontrolle können ohne Adapter verwendet werden.

Benutzerfreundliche Probenentnahme aus Spritzen, Kapillaren, Röhrchen und Ampullen
Ein einzigartiger Anschluss zur Probenentnahme schützt den Benutzer vor versehentlichem Kontakt mit der Probennadel und ist für alle Probenbehälter geeignet.

Benutzerfreundlicher Farb-Touchscreen mit hoher Auflösung
Der Farb-Touchscreen lässt sich über eine einfache und intuitive Benutzerführung problemlos bedienen und erfordert nur eine minimale Schulung.

Drei einfache Schritte zum Start eines Testmenüs mit 10 Testparametern

  1. Auf "Start" tippen
  2. Patienten-ID scannen oder manuell eingeben
  3. Auf "Aspiration" tippen

Integrierter Barcode-Scanner

Der 1D/2D-Barcode-Scanner, der bequem in den Anschluss zur Probenentnahme integriert ist, ermöglicht die schnelle und fehlerfreie Eingabe von Anwender- und Patienten-IDs. Der optionale externe Barcode-Scanner mit WLAN-Funktion ermöglicht die Bestätigung der Patienten-ID, um weitere präanalytische Fehler zu eliminieren.

Kompaktes Gerät für den Point of Care

Das Mikroelektronik- und Kassettensystem des Stat Profile Prime ermöglichen die Bereitstellung eines der kleinsten und leichtesten Analysegeräte für die Intensivmedizin. Das Stat Profile Prime ist so kompakt ausgeführt, dass er praktisch überall im Krankenhaus aufgestellt werden oder auf einem mobilen Gerätewagen mit Batterie-Backup betrieben werden kann.